Verwaltungsgemeinschaft Biessenhofen

Oberstes Organ
Vorsitzender
Geschäftsstellenleiterin

 Gemeinschaftsversammlung bestehend aus 15 Mitgliedern

Aitrang: 4

Bidingen: 3

Biessenhofen: 5

Ruderatshofen: 3


 

Erster Bürgermeister Wolfgang Eurisch

Angela Unger

Mitgliedsgemeinden

AItrang
Bidingen
Biessenhofen
Ruderatshofen
Übersichtskarte
Wappen Aitrang

AItrang mit den Ortsteilen

  • Huttenwang
  • Binnings
  • Görwangs
  • Krähberg
  • Münzenried
  • Neuenried
  • Umwangs
  • Wolfholz
  • Wenglingen

1. Bgm. Schweikart

 
Wappen Bidingen

Bidingen mit den Ortsteilen

  • Bernbach
  • Geblatsreid
  • Geislatsried
  • Königsried
  • Ob
  • Tremmelschwang
  • Weiler

1. Bgm. Martin

 
Wappen BIessenhofen

Biessenhofen mit den Ortsteilen

  • Ebenhofen
  • Altdorf
  • Hörmanshofen
  • Kreen
  • Weiß

1. Bgm. Eurisch

 
Wappen Ruderatshofen

Ruderatshofen mit den Ortsteilen

  • Apfeltrang
  • Geisenhofen
  • Heimenhofen
  • Hiemenhofen
  • Immenhofen
  • Leichertshofen
  • Elbsee

1. Bgm. Stich

 
Überischtskarte Aitrang, Bidingen, Biessenhofen, Ruderatshofen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Ut commodo pretium nisl.

Gründung und Zweck der Verwaltungsgemeinschaft

Die Verwaltungsgemeinschaft Biessenhofen wurde am 01. Mai 1978 durch Rechtsverordnung der Regierung von Schwaben vom 09. April 1976 mit den Gemeinden Aitrang, Bidingen, Biessenhofen und Ruderatshofen gegründet. Ursache dafür war die kommunale Gebietsreform in Bayern. Die rechtliche Grundlage ist die "Verwaltungsgemeinschaftsordnung für den Freistaat Bayern (VGem0)". Die Verwaltungsgemeinschaft dient der Stärkung der Leistungs- und Verwaltungskraft ihrer Mitgliedsgemeinden. In ihrer Funktion steht die Verwaltungsgemeinschaft nicht "über" den Mitgliedsgemeinden. Sie ähnelt mehr einem Zweckverband zur Erfüllung von Verwaltungsaufgaben und nimmt vor allem die vom Staat an die Gemeinden übertragenen Aufgaben (wie z. B. Paß-, Einwohnermelde- und Gewerbeangelegenheiten, Standesamt) wahr. Die Mitgliedsgemeinden erfüllen weiterhin die eigenen Angelegenheiten (z. B. Bau- und Verkehrswesen, Erschließung von Baugebieten, Kultur, Jugendpflege, Sport-, Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen) durch einen eigenen Bürgermeister und Gemeinderat.


Sitz der Verwaltungsgemeinschaft

Sitz der Verwaltungsgemeinschaft ist Biessenhofen. Im dortigen Rathaus ist die Geschäftsstelle als Behörde der Mitgliedsgemeinden untergebracht. Hier werden die Beschlüsse der Gemeinderäte vorbereitet und vollzogen. Im Rahmen einer möglichst großen Bürgernähe sind in den Gemeinden Aitrang, Bidingen und Ruderatshofen Teilzeitarbeitskräfte der Verwaltungsgemeinschaft beschäftigt, die Anlaufstellen für die jeweiligen Gemeindebürger darstellen.


Organe der Verwaltungsgemeinschaft

Die Organe der Verwaltungsgemeinschaft sind die Gemeinschaftsversammlung und der Gemeinschaftsvorsitzende. Die Gemeinschaftsversammlung besteht aus den Vertretern der Mitgliedsgemeinden. Vertreter sind die ersten Bürgermeister und je ein Gemeinderatsmitglied; für jedes volle Tausend ihrer Einwohner entsenden die Mitgliedsgemeinden ein weiteres Gemeinderatsmitglied. Somit hat Aitrang vier Sitze, Bidingen und Ruderatshofen je drei Sitze und Biessenhofen fünf Sitze. Die Gemeinschaftsversammlung wählt aus ihrer Mitte einen der ersten Bürgermeister zum Gemeinschaftsvorsitzenden und einen oder zwei Stellvertreter.

Kontakt

VGem Biessenhofen

Füssener Str. 12

87640 Biessenhofen

Tel: +49 (0) 8341-9365-0 

Fax: +49 (0) 8341-9365-55

info@biessenhofen.bayern.de

 

Aitrang
Bidingen
Biessenhofen
Ruderatshofen
 

Öffnungszeiten VGem Biessenhofen

MONTAG: 08.00 - 12.00 Uhr

14.00 - 17.00 Uhr

(Nachmittags nur Bürgerbüro geöffnet)
DIENSTAG: 08.00 - 12.00 Uhr
MITTWOCH: 08.00 - 12.00 Uhr

16.00 - 18.00 Uhr
DONNERSTAG: 08.00 - 12.00 Uhr
FREITAG: 08.00 - 12.00 Uhr